Let us fix our Eyes on Jesus

We just want to explain briefly, why this website exists. That‘s only relevant for all who took notice of it later on or in what way ever came across it.

Everything started when Lydia (Puschel) went to El Salvador, to serve in an orphanage called „La Casa de mi Padre“. In this way she could keep her friends updated and tell them how she is doing.

In 2007 Puschel had to come home, because she had a devastating pain in her pelvis and they diagnosed "bone cancer". So this website became an information platform about her daily condition, because Puschel herself has a big family (18 uncles and aunts merely and more than 50 cousins). In addition to that she had already back then many friends all over the world. Before her time in El Salvador she has been in Sweden, working at an international bible school for nearly 20 months.

So this website is everything else but an exhibit of a personal life situation and we do not want to serve any kind of voyeurism, in no way! It‘s solely intended that her friends and relatives promptly can/could be told how she is/was doing and that they know for what they can pray specifically. In doing so we came to realize what a gift and wonder the unity in Jesus Christ is, throughout the whole world.

Wir möchten hier einmal kurz erläutern, warum es diese Seite gibt. Das ist natürlich nur nötig für alle, die erst später darauf aufmerksam geworden und, wodurch auch immer, auf diese Seite gestoßen sind.

Begonnen hat alles, als Lydia (Puschel) nach El Salvador ging, um dort im Kinderheim „La Casa de mi Padre“ beim Aufbau mitzuhelfen. Dadurch konnten ihre Freunde informiert werden, wie es ihr geht.
Als Puschel dann im Jahr 2007 mit stärksten Schmerzen im rechten Becken von dort nach Hause kam und die Diagnose „Knochenkrebs“ bekam, wurde diese Seite zur Informationsplattform für ihr tägliches Ergehen. Denn Puschel selbst hat eine große Familie (allein 18 Onkels und Tanten und über 50 Cousins und Cousinen). Zudem hatte sie schon damals viele Freunde in aller Welt. Sie war vor El Salvador fast 20 Monate in Schweden in einer internationalen Bibelschule gewesen.
Diese Seite ist also alles andere als ein „Zur-Schau-Stellen“ von sehr persönlichen Lebenssituationen und soll in keiner Weise irgendeinem Voyeurismus dienen. Sie ist einzig und allein dafür gedacht, dass alle ihre Freunde und Verwandten zeitnah erfahren können/konnten, wie es ihr geht/ging und wissen, wofür sie konkret beten können. Dabei ist uns selbst immer mehr deutlich geworden, welch ein Geschenk und auch ein Wunder die Gemeinde Jesu Christi in dieser Welt ist.
 

Liebe Freunde,
Wir sind unserem Herrn sehr dankbar, dass ER das Buch offensichtlich wirklich gebraucht, um Menschen in ihrem Glauben und zum Glauben hin zu ermutigen. Es ist einfach schön, zu sehen, dass Gott das Glaubenszeugnis von Puschel nun wirklich weit über ihren Tod hinaus gebraucht und segnet. Vielen Dank allen, die es kaufen, lesen und verbreiten. Und vielen Dank für alle Gebete für dieses ganze Projekt.
Wir hoffen, dass Gott nun dem Verlag die richtige Möglichkeit zeigt, eine englische Ausgabe herauszugeben. wenn ihr dafür betet, ist das toll. Mittlerweile ist auch von der zweiten Auflage mehr als die Hälfte verkauft.
Hier geben wir euch auch immer wieder mal einen Link zum Anschauen von diversen Veröffentlichungen, die mit dem Buch zusammenhängen. Viel Freude und manchen Impuls beim Stöbern und  Lesen.                                   Bülow, 20. Dezember 2013

Dear friends,
Today we want to give a hello to those are looking here agin and again. We want to thank you for all your letters and mails in view of the anniversary of Puschels going home. It is so good to see  many of you  still thinking of us and praying for us and thanking for Puschels life. For an information to you: The book project with Puschels diaries and telling of her life  is still growing up. We´re hopefully that God will make these possibility for many people to a blessing to see HIS great love. May He inspire them to follow Jesus completely.                                                                         Bülow, 1th  of February 2013

11. September 2013:
Das “Puschelbuch” ist fertig!

Buch-Cover-Ich weiß
an_mail2

Längst ist bereits die 3. Auflage im Handel. Wir freuen uns sehr, wenn das Buch vielen Menschen zum Segen wird!

Hier ist ein Bild von Puschel, das wir mit der Jahreslosung von 2016 kombiniert  haben.

Gott nahe zu sein

So nach und nach werden wir auch die anderen Seiten optimieren, sodass bald alle Bilder neben den entsprechenden Tagebucheintragungen sein sollten. Dann lohnt sich der Blick in die Tagebücher wieder neu...

This is a painting from Puschel what we have combinated with the Bibles Vers of the year 2016

D:\Homepage Puschel\Fotos\Es geht um mehr klein.jpg

Jetzt ist es  zu kaufen. Es enthält Gedankenimpulse zum Thema Leid und Vertrauen und Zitate aus Puschels Tagebüchern

Salome & Helli mit Puschelbuch

Helli & Puschels Patenkind Salome mit dem Buch über ihre Patentante...

Pia mit Puschelbuch
Pia mit Puschelbuch

Puschels Patenkind Pia in Costa Rica mit dem Buch über ihre Patentante...

Bestattung_Kirche_200-quer

Hier gibt es verschiedene Publikationen, Interviews und Artikeln über Puschels Geschichte. Klickt einfach auf das Bild, um auf die Seite zu gelangen.

Cartoon der Woche vom ERF

Anzeige NordkurierFlag Counter

Haftungsausschluss/Disclaimer      -        Impressum


Puschel im Winter 2010

Herzlich willkommen auf www.puschel.holmer.info

Willkommen auf einer Seite, die so nie gedacht war, aber nun ist, was sie ist... Hier kann man vor allem die letzten 5 Jahre von Lydia Holmer miterleben. Es gibt mittlerweile ein Buch (siehe unten) über sie. Aber hier steht vieles mehr und Vieles anders. Also viel Freude beim Lesen!

Welcome on a Website what was  never planned in these way but now is what it is... You can read about the life of Lydia Holmer. In the meantime there is a book about Puschels life. But presently it is only in German. An english version is in work.

an_mail2
book3

Johannes & Eva-Maria Holmer, An der Kirche 1, 17166 Schorssow, OT Bülow - eMail: johannes(at)holmer(dot)de